Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Zur Startseite  
Plausch im Strassencafe

Sprache -

man spricht auch Deutsch

Auf Mallorca spricht man Katalanisch oder Spanisch (Kastilisch) - Deutsch ist eine von mehreren Fremdsprachen, die viele Menschen ein bisschen sprechen, die im Tourismus tätig sind.

Natürlich gibt es zahlreiche Deutsche, die auf der Insel leben und auch arbeiten: Handwerker, Händler, Touristiker und im Sommer zahlreiche "Saisonarbeiter" in den Hotels und Restaurants. Mit all diesen können Sie sich logischerweise problemlos unterhalten.

Für die Mallorquiner und das offizielle Mallorca aber spielen Deutschland und vor allem die deutsche Sprache eine eher untergeordnete Rolle.

Die wichtigste Sprache ist - und das hat sich erst in den letzten 10 bis 20 Jahren so stark entwickelt - Katalanisch (Katalan) bzw. Mallorquin, die mallorquinische Ausprägung des Katalanischen.

An zweiter Stelle steht ganz klar Kastilisch, also die Sprache, die wir in Deutschland in der Regel als Spanisch bezeichnen.

Danach kommt Englisch, das auch von vielen mehr oder weniger gut verstanden und gesprochen wird - vergleichbar vielleicht mit der Situation hier in Deutschland.

Bestenfalls als die nächst wichtige und praktizierte Sprache ist dann das Deutsche dran, vielleicht in dem Umfang, in dem man in Nordwest-Deutschland Holländisch spricht oder in Ostdeutschland Polnisch. Nicht mehr, zumindest nicht viel mehr.

Es ist ein Gebot der Höflichkeit, ein paar Brocken Spanisch zu lernen. Bitte überlegen Sie, wie Sie reagieren würden, wenn ein Däne, ein Holländer, ein Tscheche oder ein Franzose es als selbstverständlich ansehen würde, seine Informationen in seiner Muttersprache einzuholen. "Deutsche, sprecht Deutsch" gilt nur in Deutschland. Man wird sich aber auf Mallorca Mühe geben, wenn Sie es auch tun!

Das Katalanische und das Spanische sind zwei verschiedene Sprachen, die sich in vielen Formulierungen ähneln, aber auch viele völlig unterschiedliche Wörter verwenden. Wer muttersprachlich perfekt Spanisch spricht, wird mit der katalanischen Sprache keine grossen Probleme haben.

Bei allem Patriotismus erwarten die Mallorquiner auch keineswegs von uns Ausländern, dass wir ihre Sprache sprechen - sie sprechen sie ja selbst erst seit wenigen Jahren wieder:

Während des Franco-Regimes, also bis Mitte der 1970er Jahre, wurde die katalanische Sprache (wie auch die gesamte Kultur) unterdrückt. In den 1980er Jahren begann dann die Zweisprachigkeit und seit einigen Jahren dominiert die katalanische Sprache.

Die Einflüsse seitens der Touristen und die moderne Wirtschafts- und Computersprache werden - soweit man das heute schon beurteilen kann - wohl zu einer Sprachpraxis auf Mallorca führen, bei der die Hauptsprache Katalan vermischt wird mit kastilischen, englischen und wahrscheinlich auch deutschen Wörtern.

Lohnt es sich, Katalan zu lernen statt Spanisch?

Nein, nur wenn Sie wirklich dauerhaft auf der Insel leben wollen. Spanisch (Kastilisch) ist eine der bedeutendsten Weltsprachen. In Andalusien, auf den kanarischen Inseln oder in Lateinamerika würden Sie mit Katalan nichts anfangen können.

Ausflugstipps für Mallorca Die Balearen Flora und Fauna von Mallorca Hotels und Unterkuenfte auf Mallorca
Nur mit Deutsch klappt's nur am Ballermann
Mehr über Reisen nach Mallorca Mehr über Urlaub auf Mallorca
>>> Weiter
mallorcareisen.de ist verbunden mit preiswerte-reiseangebote.de
 
nach oben